Bol Déviré

Er kennt das Gericht von sei­ner Groß­mutter: Bol Déri­vé (gestürz­te Bowl), man­che Mau­ri­tier nen­nen es auch Bol Ren­ver­sé (Magic Bowl).

Unser ers­tes Rezept kommt aus Mau­ri­ti­us — vor­ge­stellt von Lewis Nadal:

Bol Dévi­ré ist eine Fusi­on aus der chi­ne­si­schen und mau­ri­ti­schen Küche und bei mau­ri­ti­schen Fami­li­en sowie der Fami­lie Nadal sehr beliebt. Die Basis der Bowl besteht für gewöhn­lich aus Gar­ne­len und Hähn­chen- Schwei­ne- oder Rind­fleisch, das in einem Wok mit Sau­cen (Austern‑, Soja- und Fisch­sauce) und Gemü­se gebra­ten wird. Das Gan­ze wird am Schluss mit locke­rem Bas­ma­ti- oder Duft­reis bedeckt und auf einen Tel­ler gestürzt. Das kup­pel­ar­ti­ge Gericht wird mit einem Spie­gelei abge­run­det und mit etwas gehack­tem Kori­an­der garniert.

Mau­ri­ti­us — Urlaubs­bild von Moni­ca Nadal (Janu­ar 2020)

Lewis Nadal erzählt: „Mei­ne Groß­mutter hat die­ses Gericht sehr oft am Sonn­tag gekocht und als Kind habe ich ihr dabei immer ger­ne und genau zuge­schaut. Heu­te koche ich das Gericht selbst für mei­ne Fami­lie und mitt­ler­wei­le schaut mir mei­ne Enke­lin zu und hilft mit.“

Auf Mau­ri­ti­us gibt es ver­schie­de­ne Zube­rei­tungs­ar­ten für die­ses Gericht, hier ist das Rezept sei­ner Großmutter.

Por­tio­nen: 4
Zube­rei­tungs­zeit: 30–60 Minu­ten
Koch­dau­er: 15 Minuten

Zutaten

500 g Hähn­chen­brust, Schwei­ne- und/oder Rind­fleisch geschnet­zelt (wer mag ver­wen­det eine Kom­bi­na­ti­on)
250 g küchen­fer­ti­ge Gar­ne­len oder 4 Rie­sen­gar­ne­len geschält pro Por­ti­on
4 EL Sesam- oder Pflan­zen­öl
Jeweils 1 ELSo­ja­sauce, Fisch­sauce, Austernsauce1 Ing­wer (etwa dau­men­groß) gerie­ben oder fein gehackt
5 Stän­gel Peter­si­lie
4 Zwei­ge Thy­mi­an (die Blätt­chen abzup­fen oder abstrei­fen)
1 rote Zwie­bel fein gewür­felt
3 Knob­lauch­ze­hen fein gehackt
1/2 TL Salz
1 TL Pfef­fer gemah­len
2 EL Mais­stär­ke
250 g brau­ne oder wei­ße Cham­pi­gnons in dün­ne Schei­ben geschnit­ten
1 rote Papri­ka in Strei­fen geschnit­ten
1 Bund Pak­soi grob gehakt
3 Karot­ten in dün­ne Strei­fen geschnit­ten (Tipp: Juli­en­ne-Schnei­der ver­wen­den)
350 g unge­koch­ten, gewa­sche­nen Bas­ma­ti- oder Duft­reis
4 Eier
2–3 EL Pflan­zen­öl
eine Hand­voll fri­schen Kori­an­der grob gehackt

Was Sie sonst noch brauchen:

4 Schüs­seln mit je ca. 400 ml Fassungsvermögen

Zubereitung

Den Reis gar kochen und seit­lich stellen.

Im Wok das Öl erhit­zen. Den vor­be­rei­te­ten Knob­lauch, Ing­wer sowie die Kräu­ter hin­zu­ge­ben und für 2 Minu­ten anbra­ten. Anschlie­ßend das Fleisch mit dem Pfef­fer ver­men­gen und die Gar­ne­len zusam­men mit den Cham­pi­gnons dazu­ge­ben und für wei­te­re 2–3 Minu­ten bra­ten. Jetzt wer­den die Sau­cen hin­zu­ge­fügt. Unter stän­di­gem Rüh­ren bei mitt­le­rer Hit­ze wei­ter­ko­chen las­sen. Die Mais­stär­ke mit 2 EL Was­ser glatt­rüh­ren und unter­rüh­ren. Dabei immer Wei­ter­rüh­ren und alle Zuta­ten ver­mi­schen, nach Geschmack sal­zen. Etwa 10 Minu­ten köcheln lassen.

Die Eier jeweils ein­zeln zu Spie­gel­eier in einer klei­nen beschich­te­ten Pfan­ne bra­ten, eine Schüs­sel auf die Pfan­ne stel­len und anschlie­ßend schnell umdre­hen (Ach­tung: dabei bit­te nicht die Hand ver­bren­nen). In die Schüs­sel mit dem Spie­gelei ein wenig Kori­an­der dar­über streu­en, dann die Gar­ne­len dazu geben und jeweils einen Schöpf­löf­fel der Fleisch-/ Gemü­semi­schung aus dem Wok dar­über ver­tei­len. Anschlie­ßend die Schüs­sel mit dem Reis bis zum Rand auf­fül­len. Einen Esstel­ler umge­dreht auf die Schüs­sel stel­len und ser­vie­ren. Jetzt am Tisch wird das Kunst­werk umge­dreht (daher kommt der Name Bol Dévi­ré – „Schüs­sel auf den Kopf gestellt“). Nun die Schüs­sel leicht hin- und her­dre­hen und die Schüs­sel entfernen.

Bol Dévi­ré

Lewis Nadal wünscht einen guten Appetit

zur Start­sei­te

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × fünf =